Stranded Deep

Stranded Deep: Eine “On-Off Beziehung”

Stranded Deep: Seit der “Early Access” Veröffentlichung im Jahr 2015 besitze ich Stranded Deep und muss zugeben, das ich mir anfangs trotz des EA Status mehr von dem Spiel erhofft habe.

Wer “Stranded Deep” bisher noch nicht kannte, hier ein kleiner Auszug aus der Beschreibung des Spiels.

Schlüpfen Sie in die Rolle eines Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, der irgendwo im Pazifischen Ozean gestrandet ist. Stellen Sie sich einigen der lebensbedrohlichsten Szenarien, die bei jedem Spiel zu einer anderen Erfahrung führen werden. Plündern. Entdecken. Überleben.

Quelle: Steam
Selbstgebautes Floß

Nach einigen Updates in den vergangenen Jahren hat sich das Spiel allerdings erheblich weiterentwickelt. Ich schaute immer mal wieder rein, aber habe nie so wirklich den “Draht” zu dem Spiel gefunden. Es wirkt alles träge, zäh und verdammt schwer. Letzterer Punkt kann natürlich auch an meinem “Skill” liegen 🙂
Aus diesen Gründen habe ich mich auch nicht wirklich weiter mit dem Spiel beschäftigt und es staubte in meiner Steam Bibliothek förmlich ein.

Vor Kurzem allerdings habe ich es einfach mal wieder installiert und reingeschnuppert. Ganz ruhig bin ich diese Sache angegangen und versuchte nicht, innerhalb kürzester Zeit dort was auf die Beine zu stellen. Und was soll ich euch sagen? Das Spiel hat mich gepackt.

Man kann nicht einfach loslaufen, um Ressourcen zu sammeln, sondern man sollte dies mit Bedacht und Überlegung tun. Denn eine Fahrt zu anderen Inseln auf eurem gelben Überlebensfloß dauert seine Zeit und kann auch Gefahren mit sich bring. Auf den Inseln lauern Schlangen, riesen Krappen oder auch aggressive Schweine.

Das Lager im Sonnenuntergang

Wie schon oben angedeutet, ist das Sammeln von Ressourcen im Gegensatz zu anderen Survival-Games relativ mühselig, aber ich fang an, das zu mögen. Für mich ist es ein Spiel zum Entspannen aber dennoch ist immer etwas zu tun. Besonders am Anfang ist es wichtig, die Grundversorgung herzustellen. Dazu zählt zum Beispiel die Trinkwasserversorgung. Dies kann mit einer Wasserdestillation Station erreicht werden.

Ich möchte auch nicht zu tief auf das Spiel eingehen, sondern dieser Artikel soll an die Leute gehen, denen es ähnlich wie mir mit dem Spiel ergingen. Auch wenn das Spiel nach 6 Jahren noch immer im EA Status befindet, gebt dem Spiel eine Chance, denn es kann was und sieht dazu noch verdammt gut aus.

+1
BEITRAG TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit