Flip triumphiert im Chinesischen Regenchaos.

Während das Qualifying noch unter der Sonne stattfand, hat es am Renntag wie aus Eimern geschüttet. Im Start-Grid führte Schumi auf der Pole mit 0.034 sec. Vorsprung vor Teamkollege Flip.

Beim Rennstart verteidigt dieser seine Führungsposition und es entfachte ein aufregender Kampf um Platz 1. Beiden Fahrern merkte man an, das sie am absoluten Limit unterwegs sind und die Fahrpraxis im Regen dazu auch noch nicht ganz so gegeben war. Ein Zweikampf, der wie so oft durch die kleinen Fehler entschieden wird. Am Ausgang von Kurve 2 ging Schumi einen Tick zu früh aufs Gas und verlor auf nasser Strecke seinen Boliden. Flip rauschte davon und Schumi rutschte auf Platz 3 ab. Hinzu kam auch noch ein stark beschädigter Frontflügel. Während Flip auf und davon war, musste Schumi sich nach dem Stop mit 15 sec. Rückstand begnügen. Wer aber glaubte, das er sich geschlagen gab und den TV-Sender gewechselt hat, der verpasste eine Wahnsinns Aufholjagd. Es dauerte 4 Runden, da war er schon in Schlagdistanz. Runde um Runde kämpfte er sich im Fahrerfeld nach vorne und am Ende sprang für ihn ein starker siebter Platz heraus, inklusive Schnellster Rennrunde. Somit konnte sich Mercedes neben dem Rennsieg von Flip auch über ein starkes Comeback vom Vize-Weltmeister Schumi freuen.

Für die Flip-Gaming Liga geht es als nächstes nach Singapur.

BEITRAG TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit